Tomaten Gewächshaus

Home » Gewächshäuser » Tomaten Gewächshaus

 

 

tomatengewaechshausEin Tomatengewächshaus ist ein leicht aufzubauendes Häuschen, welches meist aus einem Metallgerüst und einer darüber gezogenen Folie besteht. Es ist zwar sehr hoch, damit die Tomatenpflanzen in die Höhe ranken können, dagegen von der Breite her ist es eher kleiner. Ein Tomatengewächshaus ist nicht so groß, dass man es betreten kann, sondern dient der alleinigen Unterbringung der Tomatenpflanzen. Dazu eignet sich zum Beispiel das Tomaten-Gewächshaus für ca. 38 Euro bei Amazon. Es ist 190 cm hoch und besitzt eine große offene Fläche, die man auch schließen kann. Die Gitterfolie aus Polyethylen dient einem guten Schutz der Pflanzen.

Ein noch kleineres und preiswerteres Modell ist ein Tomaten-Gewächshaus, welches bei Amazon für etwa 23 Euro erhältlich ist. Dieses Modell ist nicht nur besonders gut für den eigenen Balkon oder die Terasse geeignet, sondern besteht nicht wie die meisten anderen Modelle aus grüner, sondern aus durchsichtiger Folie, was das Häuschen zu einem schöneren Blickfang werden lässt.

Entweder stehen diese mit einzelnen Töpfen in dem Gewächshaus oder das Gewächshaus selbst wird über einer freien Erdfläche aufgestellt, worin die einige cm hohen Tomatenpflanzen eingesetzt werden können. Da die Tomatenpflanzen eine große Wuchshöhe haben, ist es wichtig, dass das Tomatengewächshaus hoch ist. Dazu kommt, dass man die Pflanzen mit einem Spalier oder einem hohen Pfahl verstärken sollte, so dass deren Stamm nicht bricht. Pflanzkübel und Rankhilfen oder auch der Tomatenturm sind wichtige Hilfsmittel, damit die Tomatenpflanze auch beim schweren Gewicht der großen saftigen Tomaten nicht nachgibt. Die Rankhilfen Tomaten Tom grün 4-er Set H. 160 cm 10007 bei Amazon sind für etwa 40 Euro erhältlich.

Tomaten sollten keiner prallen Sonne und wenig Nässe ausgesetzt werden, so dass sich ein Gewächshaus sehr zum Schutz dieser eignet. Regen oder Hagel kann sowohl die Pflanze als auch die Tomate schädigen. Um nicht viel Arbeit zu haben wie beispielsweise bei einem Tomatenvlies, bei dem alle Tomatenpflanzen einzeln verpackt werden, eignet sich ein Tomatengewächshaus optimal. Zudem schützen Tomatengewächshäuser die Pflanzen vor verschiedenen Tomatenkrankheiten und Ungeziefern, da sie oftmals viel besser belüftet werden können oder teilweise große Fenster oder Flächen haben, die man aufrollen kann. Bei windigem und feuchtem Wetter entstehen oftmals Braunfäulepilze bzw. –krankheiten, die durch das Gewächshaus, indem es trockenen Schutz bietet und die Feuchtigkeit regulieren kann, verhindert werden können. Nur die kleine Folie sorgt dafür, dass die Pflanzen vor Kälte und Frost geschützt werden, da die Sonnenenergie wie in einem Treibhaus gespeichert wird. Da die Tomatengewächshäuser so klein sind, eignen sie sich idealerweise auch für einen kleinen Balkon oder eine Terrasse. Darüberhinaus geht der Auf- und Abbau leicht und sehr schnell. Tomatengewächshäuser sind sehr flexibel und praktisch einsetzbar. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Formen und sie sind sogar als Glas- oder beheizbares Gewächshaus verfügbar.